Hautstörungen sanft und
ohne Betäubung entfernen

 

Hautstörungen jeglicher Art können, abhängig vom individuellen Fall, einen großen Einfluss auf den körperlichen und psychischen Gesundheitszustand des Patienten haben. Die Phlebolyse kann, mittlerweile sichtbar durch über 1.000.000 dokumentierte Fälle, für viele verschiedene Indikationen der Haut angewandt werden.

In allen bisherigen Dokumentationen konnte keine Narbenbildung oder eine Verschlimmerung des Befundes nach der natürlichen Abheilung festgestellt werden.

Eine Auflistung denkbarer Anwendungsbereiche, inklusive dokumentierter Einzelfalldarstelllungen, finden Sie weiter unten.

Wir unterstützen Ihre Praxis in der Anwendung des Gerätes durch Personalschulungen, Informationsmaterial und persönlichen Support für den gesamten Lebenszyklus des Gerätes (mindestens 10 Jahre).

Das Ziel von Evatos ist eine Entwicklung in der Medizin, die möglichst nebenwirkungsarme und effektive Behandlungsansätze ermöglicht. Im Bereich der Hautstörungen und dessen Entfernung ist die Phlebolyse der nächste Schritt in dieser Evolution, die bereits in zahlreichen Arzt- und Heilpraktikerpraxen Einzug gefunden hat.

Diese Homepage ist zu Ihrer Information gedacht – bei Fragen oder Interesse an dem Gerät wenden Sie sich bitte direkt an uns. Wir freuen uns auf Sie!

Altersflecken
Angiome
Aphthen
Besenreiser
Birt-Hogg-Dubé-Syndrom
Couperose
Erhabene Narben
Fibrome
Frische Zeckenbisse
Herpes Simplex
Kondylome
Leberflecken
Seborrhoische Keratosen
Teleangiektasien
Warzen
Xanthelasmen

Bilder aus laufender Anwenderstudie

Patientenfälle und Interviews

In der Mediathek finden Sie zahlreiche Patientenfälle, die ihre Erfahrungen mit der Phlebolyse teilen.

Darüber hinaus stehen Interviews und allgemeine Informationen von Anwendern der Phlebolyse zur Verfügung.

Die Phlebolyse

Schematische Darstellung der Phlebolyse eines Fibroms auf der Haut.

Die Phlebolyse ist ein medizinisches Verfahren, das Wassermoleküle durch Elektrolyse und hochfrequenten Funkwellen in starke Schwingungen versetzt und somit Wärme erzeugt. Diese Wärme führt bei ausreichender Intensität dazu, dass die Zellen von innen heraus verödet werden. Besonders wasserreiche Gewebe, wie Blutgefäße, reagieren sehr stark auf diesen Reiz.

Das Immunsystem erkennt das beschädigte Gewebe, kann aber aufgrund der fehlenden Blutzufuhr nur schwer in das verödete Gewebe vordringen, sodass es nicht neu aufgebaut wird. Stattdessen repariert der Körper das umliegende Gewebe und bereitet den Abstoßungsprozess vor. Da dieser Prozess langsam verläuft, kann unter der Hautstörung gesunde, normale Haut nachwachsen.

In der Regel fällt die Hautstörung nach einigen Tagen bis Wochen ab, ohne weitere Komplikationen zu verursachen.

Befunde wie ein Herpes Simplex oder Akne inversa, bei dem auch eine Infektion mit Erregern eine große Rolle spielt, erfüllt die Phlebolyse aufgrund der Elektrolyse und den hochfrequenten Funkwellen den Zweck, die Erreger zu inaktivieren.

Dadurch kann der Entzündungsherd nach einer Behandlung in der Regel schneller zur Ruhe kommen und die Ausheilung beschleunigen.

Das eigentliche Werkzeug, die Nadel, bleibt dabei kühl. Dies reduziert das Risiko von Verbrennungen oder Schäden am umliegenden Gewebe und ermöglicht eine präzise Behandlung.

Schematische Darstellung der Phlebolyse bei einer Hautveränderung durch Herpes Simplex.

Therapeuten finden

Wir pflegen eine große Therapeutenliste mit allen nationalen und internationalen Anwendern der Phlebolyse.

Klicken Sie auf Ihr Bundesland, um Therapeuten in Ihrer Nähe zu finden:

Aktuelle Neuigkeiten

Artikel und Informationen zur Phlebolyse

Schildern Sie uns Ihr Anliegen

 

Lassen Sie uns gerne wissen, wenn Sie spezielle Fragen haben.

Nutzen Sie dafür bitte unser Kontaktformular,
wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

4 + 2 =

Cookie Consent mit Real Cookie Banner