Abszess im Intimbereich behandelt durch sanfte Verödung – Patientenfall zur Phlebolyse

von | Jun 19, 2024 | News, Patientenfälle

Gynäkologin und Osteopathin Frau Dr. med. Agnes Reese

Frau Dr. med. Agnes Resse übernahm in ihrer Praxis die Herausforderung, einen Abszess im Genitalbereich einer ihrer Patientinnen zu behandeln. Dabei setzt sie auf das innovative Verfahren der Phlebolyse, das für seine Effektivität und Sicherheit bekannt ist. Die Phlebolyse kombiniert Elektrolyse und Radiofrequenz, um eine narbenfreie Entfernung zu ermöglichen, was besonders in ästhetisch sensiblen Bereichen von Vorteil ist.

Abszess im Intimbereich

Ein Abszess im Genitalbereich ist eine schmerzhafte Ansammlung von Eiter in diesem Bereich des Körpers. Er entsteht typischerweise durch eine Infektion der Haarfollikel oder der Schweißdrüsen. Zu den häufigsten Ursachen gehören Bakterien wie Staphylococcus aureus. Die Symptome können Rötung, Schwellung, Schmerzen und Wärme um den betroffenen Bereich umfassen. In einigen Fällen kann auch Fieber auftreten. Die Behandlung beinhaltet oft die Eröffnung und Drainage des Abszesses, manchmal unterstützt durch Antibiotika, um die Infektion zu bekämpfen. In schweren Fällen kann eine chirurgische Intervention erforderlich sein. Es ist wichtig, einen medizinischen Fachmann aufzusuchen, um die beste Behandlungsoption zu wählen und Komplikationen zu vermeiden. In diesem speziellen Fall erwies sich die Phlebolyse als gute Therapiemethode.

Vorteile einer Phlebolysebehandlung

Die Phlebolysebehandlung bietet eine Vielzahl von Vorteilen für Patienten. Sie erfordert keine Anästhesie und ist dafür bekannt, keine Narben zu hinterlassen. Diese sanfte und schmerzarme Methode zeigt sofort sichtbare Reaktionen und kann auf jeder Haut angewendet werden. Da das Werkzeug kalt ist, sind Verbrennungen ausgeschlossen, und es kommt zu keinem Bluten. Die Behandlung birgt keine Infektionsgefahr, und nach der Durchführung ist der Patient in keiner Weise eingeschränkt.

Mit einem Klick auf das Thumbnail gelangen Sie zu dem Video.

Weitere Beiträge

Furunkel mit der Phlebolyse behandeln? Dr. med. Agnes Reese klärt auf!

Furunkel mit der Phlebolyse behandeln? Dr. med. Agnes Reese klärt auf!

Gynäkologin und Osteopathin Frau Dr. med. Agnes Reese Frau Dr. med. Agnes Reese hat sich in ihrer Praxis der Herausforderung gestellt, einen Furunkel an der Schläfe eines Patienten zu behandeln. Hierbei setzt sie auf das innovative Verfahren der Phlebolyse, das für...

Stielwarze entfernen durch Phlebolyse – ein neuer Patientenfall!

Stielwarze entfernen durch Phlebolyse – ein neuer Patientenfall!

Ein weiterer Patientenfall in Videoform - Entfernung einer Stielwarze Stielwarzen, auch als weiche Fibrome bezeichnet, sind kleine, gestielte Hautanhängsel, die oft am Hals, in den Achseln oder an anderen Stellen des Körpers auftreten. Anders als herkömmliche Warzen...

Cookie Consent mit Real Cookie Banner