Altersflecken

Altersflecken entfernen - 1

Bild aus laufender Anwenderstudie.

Was sind Altersflecken?

Altersflecken stellen eine Form von Pigmentflecken dar, die im Gesicht, an den Händen und anderen, häufig der Sonne ausgesetzten Hautpartien auftreten können. Pigmentflecken entstehen durch die vermehrte Aktivität der Melanozyten. Das sind Zellen in der Basalschicht der Epidermis, die Melanin produzieren.

Entstehung

Hyperpigmentierungen dieser Art entstehen, wenn die natürlichen Regulationsmechanismen der Hautareale schwächer werden und z.B. bei starker Sonneneinstrahlung und gleichzeitig mangelnden, antioxidativen Puffern ihre natürliche Ordnung verlieren.

Folglich sind Altersflecken als Teil des natürlichen Alterungsprozesses zwar nicht gefährlich, aber deuten an, dass bei sehr frühem Auftreten dieser Flecken (ab dem 40. – 50. Lebensjahr) durchaus auch Stoffwechselprobleme bzw. Mängel an wichtigen Nährstoffen ein Faktor sind.

Altersflecken Behandlung

Behandlung von Altersflecken in der Praxis von Dr. med. Dirk Wiechert.

Altersflecken kommen vor allem an Stellen vor, wo sie häufig der Sonne ausgesetzt sind:

Ursachen von Altersflecken

UV-Strahlung

Sonneneinstrahlung führt zur vermehrten Produktion von Melanin, einem Pigment, das der Haut Farbe verleiht. Mit der Zeit sammelt sich Melanin in bestimmten Hautbereichen an und führt zu diesen Flecken.

Alter

Mit zunehmendem Alter wird die Haut weniger effizient bei der Selbstreparatur und Melaninproduktion, was zu einer ungleichmäßigen Verteilung des Pigments führen kann.

Genetik

Einige Menschen sind genetisch stärker für Altersflecken prädisponiert.

Hormonelle Veränderungen

Sonneneinstrahlung führt zur vermehrten Produktion von Melanin, einem Pigment, das der Haut Farbe verleiht. Mit der Zeit sammelt sich Melanin in bestimmten Hautbereichen an und führt zu diesen Flecken.

Hauttyp

Mit zunehmendem Alter wird die Haut weniger effizient bei der Selbstreparatur und Melaninproduktion, was zu einer ungleichmäßigen Verteilung des Pigments führen kann.

Symptome von Altersflecken

 

› Farbe: Altersflecken sind meistens braun, grau oder schwarz.

› Größe und Form: Sie variieren in der Größe und können wenige Millimeter bis zu einem Zentimeter groß sein. Die Form ist in der Regel oval oder rund.

› Lokalisation: Diese Flecken treten am häufigsten an Körperstellen auf, die über die Jahre viel Sonnenlicht ausgesetzt waren, wie Gesicht, Hände, Schultern und Arme.

› Textur: Altersflecken haben normalerweise dieselbe Textur wie die umgebende Haut. Sie sind weder erhaben noch zeigen sie Anzeichen von Beschwerden wie Juckreiz oder Schmerz.

Wichtig:
Obwohl Altersflecken meistens harmlos sind, ist es wichtig, neue Hautveränderungen oder Veränderungen bestehender Hautflecken von einem Dermatologen untersuchen zu lassen, um andere ernstere Hauterkrankungen wie Hautkrebs auszuschließen.

Hausmittel bei Altersflecken

Zitronensaft hat aufhellende Eigenschaften, die helfen können, Altersflecken aufzuhellen. Einfach frischen Zitronensaft auf die betroffenen Stellen auftragen und etwa 20 Minuten einwirken lassen, bevor man ihn abspült. Es ist wichtig, danach einen Sonnenschutz zu verwenden, da Zitronensaft die Haut lichtempfindlicher machen kann.

Apfelessig enthält Säuren, die als natürliche Peelings dienen können. Man kann ihn mit Wasser verdünnen und auf die Flecken auftragen. Es ist ratsam, die Hautreaktion zuerst auf einer kleinen Fläche zu testen, um sicherzustellen, dass keine Irritationen auftreten.

Aloe Vera ist bekannt für ihre hautberuhigenden und regenerierenden Eigenschaften. Das Gel direkt aus der Pflanze kann helfen, die Haut zu beruhigen und das Erscheinungsbild von Altersflecken mit der Zeit zu verbessern.

Grüner Tee hat antioxidative Eigenschaften. Ein abgekühlter Teebeutel kann direkt auf die Altersflecken gelegt werden, um von seinen Vorteilen zu profitieren.

Kurkuma ist ein weiteres natürliches Aufhellungsmittel. Eine Paste aus Kurkuma und Wasser kann auf die Flecken aufgetragen werden, um das Erscheinungsbild zu verbessern.

Rizinusöl wird gesagt, dass es hilft, die Pigmentierung zu reduzieren. Es kann morgens und abends auf die Flecken aufgetragen werden.

Wichtig

Hausmittel können eine schonende und natürliche Möglichkeit bieten, um verschiedene Hautprobleme zu behandeln. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ihre Wirksamkeit nicht immer wissenschaftlich belegt ist und sie nicht für jeden gleich gut funktionieren. Besonders bei hartnäckigen oder sich verschlimmernden Hautproblemen ist es ratsam, einen Arzt oder Dermatologen aufzusuchen. Fachleute können die Ursache der Hautveränderungen genau diagnostizieren und individuell abgestimmte Behandlungsoptionen empfehlen, die oft wirksamer und sicherer sind als alleinige Hausmittel.

Phlebolyse bei Altersflecken

2 Patientenfälle

Beispiel 1: Verlauf vom 12.03.2019 – 30.03.2019.

Beispiel 2: Verlauf vom 24.05.2021 – 10.06.2021.

(Bilder aus laufender Anwenderstudie)

Aus diesen individuellen Behandlungsfällen können keine Rückschlüsse auf den Erfolg anderer Behandlungen gezogen werden.

Nach entsprechender Abklärung sind Altersflecken in nahezu allen Fällen sehr gut behandelbar. In Absprache mit dem behandelnden Therapeuten kann oft prognostiziert werden, ob mehrere Behandlungen notwendig sind.

Für den Patienten interessant ist sicherlich auch die Qualität der Wundheilung – ein gutes Immunsystem verkürzt und verbessert die Heilungsphasen. Es kann also individuell sinnvoll sein, die wesentlichen Faktoren der Wundheilung zusätzlich abzuklären – beispielsweise der Wasserhaushalt, die Ernährung, die Versorgung mit wichtigen Nährstoffen und Bewegung.

Auch wenn diese Faktoren für die Phlebolyse nicht essentiell sind, dürfte es im nachhaltigen Interesse des Patienten stehen, dieso Faktoren zu optimieren, da sie gleichzeitig in die Entstehung von Altersflecken maßgeblich eingreifen können.

Grundsätzlich ist die Vorstellung bei einem ganzheitlichen Therapeuten nicht zwingend notwendig, aber empfehlenswert, wenn frühzeitig und übermäßig Altersflecken auftreten.

Die Phlebolyse hat sich in der laufenden Anwenderstudie als sehr effektiv im Entfernen von Altersflecken herausgestellt.

Interview mit Andreas Oehme, Mitentwickler der Phlebolyse.

Spannende Studie

In der vorliegenden Studie wurden immunhistochemische und Mikroarray-Analysen durchgeführt, um den zugrundeliegenden Prozess der Entwicklung von Altersflecken zu untersuchen.

Altersflecken
Angiome
Aphthen
Besenreiser
Birt-Hogg-Dubé-Syndrom
Couperose
Erhabene Narben
Fibrome
Frische Zeckenbisse
Herpes Simplex
Kondylome
Leberflecken
Seborrhoische Keratosen
Teleangiektasien
Warzen
Xanthelasmen

Bilder aus laufender Anwenderstudie

Cookie Consent mit Real Cookie Banner